Wer wir sind

Unser Vorhaben ist ein gemeinschaftliches Projekt. Das heißt, dass wir gemeinsam mit unterschiedlichen Akteur*innen das Projekt weiterentwickeln und umsetzen, auf bestehende Expertise zurückgreifen und dadurch bestmögliche Qualität sicherstellen wollen. Die Grafik zeigt die verschiedenen Projektpartner*innen, die gemeinsam mit dem Projektteam und den Kindern und Jugendlichen arbeiten. Hier könnt ihr sehen, wer unsere bisherigen Kooperationspartner*innen sind.

Unser Team

Katharina Schuller

Obfrau und Gründerin

»Ich möchte in einer Welt leben, in der Kinder- und Menschenrechte gelebte Realität sind. In der Partizipation und Inklusion eine Selbstverständlichkeit sind. Eine Welt, in der wir mit uns, miteinander und mit unserer Welt achtsam umgehen, damit wir alle ein gutes Leben führen können.«  

Ronja Panholzer

Ehrenamtliche Projektmitarbeiterin

»Ich möchte in einer Welt leben, in der sich die Menschen einander und der Umwelt gegenüber mit Respekt begegnen und sich gegenseitig in ihren Fähigkeiten unterstützen. Eine Welt, in der unsere Begabungen dazu genutzt werden, dieses Ziel für uns alle zu erreichen.«

Anna Heißinger

Kassierin und ehrenamtliche Projektmitarbeiterin

»Die Gemeinsamkeiten und ein Miteinander schweißen uns als Gesellschaft zusammen. Für eine faire und gleichberechtigte Gesellschaft möchte ich mich gemeinsam mit und zusammen für Menschen einsetzen. Für eine Welt, die uns ALLEN alle Chancen und Möglichkeiten offen lässt.«

Julia Eminger

Ehrenamtliche Projektmitarbeiterin

»Ich möchte in einer Welt voller Teilhabe, Kreativität und Solidarität leben, in der das Gemeinsame mehr zählt als das Eigene. Durch das interaktive Erleben von Kinder- und Menschenrechten können wir dazu beitragen, unsere Gesellschaft und Umwelt inklusiver zu gestalten.«  

Laura Panzenbeck

Ehrenamtliche Projektmitarbeiterin

»Ich möchte in einer Welt leben, in der jedes Kind träumen kann, jedes Kind sein kann, was es möchte. Geborgenheit, Inklusion und Freude sollen Teil eines jeden Lebens sein. Ein erster Schritt dafür? Unsere eigenen Rechte kennen und leben lernen!« 

Ehrenamtliche Unterstützung:

Aleksandra Milosevic, Sarah Y. Koch, Dorothea Steurer, Sonya Rahaman, Gerhard Wagner.